Proats – Frühstück mal anders

Für diejenigen, die für dieses Jahr vorgenommen haben sich gesünder zu ernähren – ist dieser Blogpost genau richtig!

Ich weiß nicht wie es euch geht, ich mag es aber nicht, tagelang das Gleiche zu frühstücken. Abwechslungsreich wie möglich und gesund, soll es sein, solange die Zeit es zulässt.  Mit dem Frühstückt beginnt der Tag und man kann auch schon früh am Morgen einen tollen Erlebnis haben, bzw. positiv den Tag beginnen. Somit plane ich meistens am Wochenende, wie mein Frühstück die kommende Woche aussehen soll. Vor Kurzem bin ich, um ein Rezept für den guten Start in den Tag reicher geworden. Und wie immer, ist auch dieses Rezept super einfach und recht schnell zum zubereiten.

Proats – so heißt die Mischung,  ist ballaststoffreich und auch reich an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen.  Dieser Frühstück-Trend macht satt und versorgt den Körper mit hochwertigen Eiweißen, durch Toppings, wie Obst und Nüsse erhält der Körper zudem wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Noch ein Pluspunkt von mir: Das Frühstück wird abends vorbereitet, somit kann man entweder ein paar Minuten mehr im Bett oder im Bad verbringen 😉

IMG_1927IMG_1930IMG_1928IMG_1939IMG_1940IMG_1945IMG_1953UNADJUSTEDNONRAW_thumb_f1d

 

Zutaten:

  • 5 EL Haferflocken
  • 100 ml Milch, Soja- oder Hafermilch
  • ½ TL Zimt, Vanille oder Honig
  • 2 EL Quark
  • Obst oder Nüsse zur Garnierung

Zubereitung:

Die Haferflocken in einem Schraubglas oder in eine Schale (die Schale am besten mit einer Folie abdecken) mit Milch, Zimt, Vanille oder Honig vermengen. Dann den Quark auf die Masse geben und die Zutaten nicht verrühren. Das Gefäß wandert über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen einmal umrühren und mit Obst und Nüssen verfeinern. Fertig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s